Aktuelles


Apfel-Kelteraktion bei den Fröschen (1b) und Waschbären (1a) am 18.10.2019

Im Sachunterricht haben sich die Kinder der beiden ersten Klassen schon lange mit dem Thema „Apfel“ beschäftigt. Eine Frage blieb jedoch noch offen: „Wie macht man eigentlich Apfelsaft?“

Am 18. Oktober 2019 konnten die Waschbären und Frösche dann dieser spannenden Frage nachgehen. Mit einer mobilen Kelterei des AZN-Naturerlebnishaus (Kirtorf) haben die Kinder Saft aus Äpfeln gewonnen. Dabei konnten sie selbst tatkräftig an verschiedenen Stationen mitwirken: Äpfel waschen, kleine Stücke schneiden, fein zerkleinern und pressen. Am Ende des Tages durfte jedes Kind eine Flasche mit eigenem Apfelsaft mit nach Hause nehmen. Unterstützt wurden die Kinder von vielen Mamas, die an diesem Tag fleißig mitgeholfen haben.

Kelteraktion HP


Elterninfo Sommer

Sommer 2019


Wir sind Hirnforscher! – Die 4. Klasse unternimmt eine Reise durch das menschliche Gehirn

Die Kinder der 4.Klasse sind in den letzten Wochen im Sachunterricht zu Hirnforscherinnen und Hirnforschern geworden. In ihrer neuen Rolle konnten sie durch verschiedene Experimente Antworten auf Fragen rund um unser Gehirn finden. Zu den Höhepunkten der Schülerinnen und Schüler gehörten beispielsweise Spiele rund um unsere Sinne, Experimente zur Hirnrinde oder Herr Tie – ein Roboter, der hören, sehen, tasten und sich bewegen kann. Bei all diesen verschiedenen Experimenten fanden sie heraus, wie spannend und wichtig dieses zentrale Kontrollsystem unseres Körpers ist. Die Klasse konnte so erste positive Erfahrungen mit naturwissenschaftlichen Fragestellungen machen.

Möglich gemacht wurde dieses tolle Unterrichtsprojekt durch die Hertie Stiftung, die umfangreiche Hirnforscherboxen mit Materialien zum Experimentieren bereitstellte.

Hirnforscher


Umfangreiche Bücherspende vom Literarischen Zentrum Gießen an unsere Schulbücherei

bc3bccherspende.jpg

Seit vielen Jahren haben wir schon unsere Schulbücherei, die gerne von unseren Kindern besucht wird. Hier haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, kostenfrei Bücher auszuleihen. Die Geschichten stellen eine Möglichkeit dar, dem Alltag zu entfliehen und in fremde Welten einzutauchen. Leider fehlte uns in der letzten Zeit jedoch das Geld, neue Bücher anzuschaffen, was wir Lehrkräfte und besonders die Kinder sehr bedauerten. Deshalb sind wir sehr froh, dass wir durch eine großzügige Spende unsere Bücherei mit über 70 neuen Kinderbüchern der letzten Jahre aktualisieren konnten. Bei dieser umfangreichen Spende ist für jeden Geschmack und jedes Alter das passende Buch zu finden. Damit können wir auch eine nachhaltige Lesebegeisterung bei unseren Schülerinnen und Schülern schaffen, was ein wichtiges Ziel für unsere Schule ist.

Wir verdanken diese großartige Spende dem Literarischen Zentrum in Gießen (LZG). Dafür organisierten wir am 16. Mai 2019 eine kleine Einweihungsfeier, um dem Vorsitzenden des Literarischen Zentrums Gießen – Prof. Dr. Sascha Feuchert – persönlich und mit einem kleinen Lied zu danken. Der Gießener Verein startete vor zwei Jahren das Projekt „Weltenentdecker“, das in Zusammenarbeit mit Grundschulen und Kindergärten der Region Lesebegeisterung bei den Jüngsten vermitteln will. Im Rahmen dieses tollen Projekts konnte unser Kollegium im vergangenen Herbst bereits an einer Fortbildung zur Leseförderung teilnehmen und wir durften die Kinderbuchautorin Dr. Sibylle Mottl-Link zu einer lustigen Lesung für die ganze Schule begrüßen. Außerdem besteht eine enge Kooperation zwischen dem Projekt LZG-„Weltenentdecker“ und unserer gleichnamigen Lese-AG, die von unserer Referendarin Frau Annika Welle geleitet wird. Die Kinder dieser Schul-AG waren auch diejenigen, die das Literarische Zentrum mit einem langen Brief und schön gestalteten Bücher-Wunschzetteln um Hilfe baten, die Schulbücherei zu aktualisieren.

 


Osterbrief

Elternbrief Ostern-001


Kerzenlesung

Bereits beim Eintreffen auf dem Schulgelände wurden die Kinder und ihre Familien von Kerzenlicht empfangen, das überall die Treppenaufgänge, Flure und Räume erleuchtete und so schon von Anfang an für eine besondere Atmosphäre sorgte. Die ganze Schulgemeinde war eingeladen bei Kerzenlicht Geschichten zu lauschen. Dabei konnte die Schule auf eine andere Weise wahrgenommen werden.

Schulleiterin Frau Steen begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die gute Resonanz. In vier verschiedenen Räumen fanden die Lesungen bei Kerzenschein statt. Vorleser waren Bürgermeister Lothar Bott, die Lehrerinnen Frau Schmuck und Frau Schück, Rosi Diehl vom Erlebnisbauernhof Diehl in Stockhausen, Karl-Heinz Theiß aus Burg-Gemünden und Autorin Anke Koob aus Ehringshausen. Vorgelesen wurden Episoden und Geschichten aus verschiedenen Büchern. Darunter Klassiker, wie „Michel aus Lönneberga“ über „Käpten Knitterbart auf der Schatzinsel“ bis zu „Es klopft bei Wanja in der Nacht“.

Parallel zu den Lesungen und dem Imbissangebot wurde im Rahmen einer Buchausstellung die Möglichkeit zum Schmökern geboten oder, insbesondere von den Kindern, Bastelangebote wahrgenommen.

Es folgen einige Impressionen von der Kerzenlesung:


Informationen zum Projektzirkus

Zirkus Termine


Aktuelle Elterninformationen

elterninfos-001elterninfos-002


Expertengespräch mit Prof. Dr. Sascha Feuchert in der 4. Klasse

Am 17. Dezember 2018 besuchte Prof. Dr. Sascha Feuchert von der Justus-Liebig-Universität Gießen die 4. Klasse von Frau Schmuck und der Referendarin Frau Welle für ein Expertengespräch über die NS-Diktatur.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich seit den Herbstferien intensiv im fächerübergreifenden Unterricht mit diesem Thema beschäftigt. So wurde in Deutsch die Lektüre „Der überaus starke Willibald“ von Willi Fährmann gelesen. Dieser Kinderroman zeigt die Folgen von Machtmissbrauch auf und macht in der Geschichte Analogien zum Nationalsozialismus deutlich. Parallel wurde im Sachunterricht die Themeneinheit „Demokratie“ bearbeitet. Dabei wurde auch der Gegenentwurf einer Demokratie – nämlich eine Diktatur – aufgezeigt und besprochen. Die 4. Klasse arbeitete hier u.a. mit verschiedenen Biografien von jüdischen Kindern aus der damaligen Zeit und erforschte Fotomaterialien und Sachtexte.

Das Expertengespräch mit Herrn Sascha Feuchert bot den Kindern nun als Abschluss dieser Einheit noch die Möglichkeit, die letzten offenen Fragen an „einen echten Experten“ zu stellen und in der Gruppe zu diskutieren. Über eine Stunde hörten die Schülerinnen und Schüler gespannt zu und stellten zahlreiche Fragen, die Herr Feuchert geduldig und kindgerecht beantwortete.

Sascha Feuchert ist Professor für neuere deutsche Literatur mit dem Schwerpunkt Holocaust- und Lagerliteratur sowie ihre Didaktik an der JLU Gießen. Dort leitet er auch die Arbeitsstelle Holocaustliteratur, die häufig Workshops an Schulen anbietet.

Feuchert_Besuch


Vorlesewettbewerb

In der vergangenen Woche fanden die diesjährigen Literatur-Aktionstage statt. Ein fester Bestandteil ist seit Jahren auch ein Vorlesewettbewerb der Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Klassen, der in diesem Jahr unter dem Motto „Kinder lesen für Kinder“ stand.

Unter den wachsamen Augen und Ohren der „Jury“, der neben derzeitigen und ehemaligen Lehrkräften unter anderem auch Schüler und Bürgermeister Lothar Bott angehörten, bewiesen die Kinder ihre Lesefähigkeiten. Geachtet wurde dabei im Besonderen auf fließendes Lesen, eine deutliche Aussprache und die richtige Betonung der Texte.

Nach der spannenden Auswertung fand die Siegerehrung der Leseprofis in der Bibliothek der Schule statt. Mehrere Schüler pro Klasse hatten sich der Herausforderung gestellt und warteten nun, gemeinsam mit allen Grundschulkindern, Lehrern und Angehörigen mit Spannung auf die Siegerehrung.

Zu Beginn der Veranstaltung dankte Schulleiterin Heike Steen im Besonderen den außerschulischen Jurymitgliedern für deren Unterstützung während des Vorlesewettbewerbes und den Kindern für das Mitmachen. „Es hat Spaß gemacht, mit euch den Wettbewerb durchzuführen“, sagt sie zu den teilnehmenden Kindern, die aufgeregt dem Ergebnis entgegenfieberten.

Sie hoffe, so Heike Steen, dass die im jährlichen Rhythmus in der Nieder-Gemündener Grundschule stattfindende Lesewoche auch in diesem Jahr wieder zum vermehrten Bücherlesen motiviert hätte und das Ziel, möglichst viele neue „Bücherwürmer“ zu gewinnen, erreicht worden sei.

Unter großem Beifall und Bravorufen wurden anschließend die Sieger des Vorlesewettbewerbes auf dem Siegertreppchen „gekürt“ und mit Urkunden sowie Buchgutscheinen belohnt. Den ersten Platz der Klassen 2a und 2 b belegte Mara Goralczyk, gefolgt von Svea Schönfeld auf Platz zwei und Alina Wietenbeck auf dem dritten Platz.

In der dritten Klasse errang Finn Albert den ersten, Merle Schötterl den zweiten und Pascal Göbel den dritten Platz und bei den Viertklässler lag Katharina Graaf, auf Platz eins, Jannis Jaroschenko auf Platz zwei und Justine Güldner auf dem dritten Platz.

Auch die übrigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Vorlesewettbewerbs, wurden mit Teilnahmeurkunden belohnt.

Reichlich Applaus erhielten insbesondere auch die Erstklässler Lorena Albert und Ben Mohr, die außer Konkurrenz mit dem Vorlesen vor großem Publikum ihre schon erworbenen Lesefähigkeiten erfolgreich unter Beweis stellten.

Stolz präsentierten die Schülerinnen und Schüler der Pestalozzischule im Beisein von Schulleiterin Heike Steen ihre Sieger- und Teilnahmeurkunden beim Lesewettbewerb im Rahmen der Lesewoche 2018.

00000000000009754064-OL-1079-2018-49-49-olinfo-0

 


Weihnachtspäckchenkonvoi

Der Weihnachtspäckchenkonvoi bringt Geschenke für bedürftige Kinder in entlegene und ländliche Gegenden in Osteuropa. Dabei steht ein Grundgedanke im Mittelpunkt: Kiner helfen Kindern.

Wir freuen uns, dass die Kinder der Pestalozzischule in diesem Jahr viele Päckchen beisteuern konnten und damit Kindern eine vielleicht einmalige Freude bereiten, die sonst an Weihnachten kein einziges Geschenk erhalten hätten.

 


Lesung „In meinem Körper ist was los“

Am 23.11.2018 konnten wir die Kinderbuchautorin und Ärztin Dr. Sibylle Mottl-Link zu einer „medizinischen Kinder-Comedy-Lesung“ an der Pestalozzischule begrüßen. Mit Coli, dem „Erklärbakterium“, ging es in dieser lustigen Mitmach-Lesung auf eine Erkundungstour durch den Körper. Mit Humor klärte sie gemeinsam mit den Kindern spannende medizinische Themen, wie wie Verdauung, Atmung und Halsschmerzen und erzählte kleine Geschichten, was im Körper so los ist. Nicht nur die Kinder waren von dieser Lesung begeistert.

 


Radfahrprüfung

In der letzten Woche absolvierten unsere Viertklässler die Radfahrprüfung. Dabei mussten sie sowohl theoretisch als auch praktisch ihr Wissen unter Beweis stellen.

Radfahren


Der Glasbläser in Aktion

Die Schülerinnen und Schüler konnten am Mittwoch gespannt zuschauen, wie der Glasbläser ihnen die alte Handwerkskunst zeigte und dabei allerlei Figuren aus geschmolzenem Glas entstehen ließ.

Aus dem Bunsenbrenner stiegen hohe Stichflammen empor, die das verformbare Glas in eine Vase und einen Schwan verwandelte. Außerdem wurde eine Gitarre gegossen.

Natürlich holte sich der Glasbläser „Assistenten“ aus der Schülerschar und lud sie ein, das geschmolzene Glas auf der Bühne zu formen. Mit Humor hatte der Glasbläser noch witzige Überraschungen auf Lager.

 


Blühwiese vor den Klassenräumen

blühwiese


Kürbiswette Update –> Schule im Radio bei HR3


Ein tierisches Geschenk – Zeitungsbericht vom 27.06.2018

Zeitungsbericht Abgänger Klasse 4


Wir sind dabei – bei der Kürbiswette des HR3

Erstmals können in diesem Jahr nicht nur Kindergärten, sondern auch Grundschulen mit gärtnern, wenn es heißt: „Wer erntet den dicksten Kürbis 2018?“

In der AG „Kreativität wecken – Natur entdecken“ haben die Kinder  vor drei Monaten aus zwei kleinen Samen schöne Kürbispflänzchen gezogen und in ein extra dafür angelegtes Beet auf dem Schulgelände gepflanzt. Nur einen Tag später kam erst der große Regen, unter dem „Lotte und Lothar“, wie die beiden liebevoll getauft worden, nein – auch Schnecken und Ameisen fanden die beiden toll und ließen nicht viel übrig.

Aber aufgeben wollten wir nicht so leicht. Herr Bhatti besorgte zwei neue Kürbispflanzen und Frau Schmuck schrieb unsere Geschichte an das HR3 Team, genauer gesagt an die Moderatoren Tanja und Tobi. Nur wenige Tage später kam ein Reporter des Senders in unsere Schule und schenkte uns für den 2. Versuch ein Hochbeet sowie die dazu gehörige Erde. Voller Begeisterung wurde es von den kleinen Naturentdeckern aufgebaut und bepflanzt. Leider sind die Pflanzen seit zwei Tagen vom Mehltau, einer Pflanzenkrankheit, befallen. Frau Steen versucht das wieder hinzubekommen.

Jetzt hoffen wir, dass unsere Kürbispflanzen gesund werden, weiter gedeihen und bald Früchte tragen. Diese beiden haben übrigens auch einen Namen bekommen  – Tanja und Tobi.

Danke HR3!

 


Theaterstück „Frog is looking for a friend“

Die 3. Klasse führte am 21.06. in der dritten Unterrichtsstunde das englische Theaterstück „Frog is looking for a friend“ auf, welches sie selbst entwickelt haben und unter der Leitung von Frau Karger einübten. Die Kinder präsentierten ein gelungenes Theaterstück und stellten sich dabei der schwierigen Aufgabe, in englischer Sprache zu performen.

 


Bundesjugendspiele 2018

Am 13.06.2018 fanden die diesjährigen Bundesjugendspiele an der Pestalozzischule statt. Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und 50m-Lauf  messen.

Insgesamt 33 Kinder aus den Jahrgangsstufen 1-4 konnten dabei eine Sieger- oder Ehrenurkunde erringen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die Eltern, die uns an den Stationen tatkräftig unterstützt haben.

Hier nun einige Impressionen von der Siegerehrung:

 


Elterninformation zum Schuljahresende

Infobrief Juni 2018


Infobrief Schulanfänger 2018-2019

Infobrief Schulanf. 2018


Elternbrief zu den Bundesjugendspielen

BJS


Ich schenk dir eine Geschichte

Am 23. April 2018 war es wieder so weit: Deutschlandweit feierten Buchhandlungen, Verlage, Bibliotheken, Schulen und Lesebegeisterte am UNESCO-Welttag des Buches ein großes Lesefest.

Seit 1996 wird der „Welttag des Buches“ auch in Deutschland gefeiert. Rund um diesen Tag erhalten rund 1 Million Schülerinnen und Schüler das Welttagsbuch „Ich schenk dir eine Geschichte“. Mit dem Welttagsbuch soll den Kindern bundesweit die Freude am Lesen vermittelt werden.

In diesem Rahmen besuchten die 3. und 4. Klasse die Buchhandlung Reinhard. Mit dem Zug ging es nach Grünberg, wo uns Frau Haas schon freundlich erwartete. Sie führte uns durch die Buchhandlung und erklärte ihre Arbeit. Anschließend hatten wir Zeit zum Stöbern und Lesen.

 


Ernährungsführerschein – Gesundes Essen macht Spaß

Gemünden-Nieder-Gemünden (eva).   „Kinder und Jugendliche sollen gesünder aufwachsen, Erwachsene gesünder leben.“ Das ist die Botschaft des Nationalen Aktionsplanes „IN FORM, Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“. Dabei stehen insbesondere Schulen im Fokus der Maßnahmen. Der aid-Ernährungsführerschein ist ein sehr gutes Beispiel, wie lebendige Ernährungsbildung in der Grundschule aussehen kann.

So stand auch im Sachunterricht der Klasse 3 der Gemündener Pestalozzischule, zur Vorbereitung auf die Erlangung des aid-Ernährungsführerscheins, in den vergangenen Wochen das Thema gesunde Ernährung im Fokus.

„Wir haben nicht nur gelernt, dass es verschiedene Lebensmittelgruppen gibt, die man in der Ernährungspyramide findet, sondern auch, wie man diese am besten zu sich nimmt, um gesund zu bleiben“, sagt Schüler Jannis Jaroschenko, der gemeinsam mit Klassenlehrerin Juliane Schmuck über die Schulaktion informiert.

„Am tollsten, da sind wir uns einig, waren die Dienstage. Da kamen wir immer mit vollbepackten Taschen in die Schule“, wird geschildert. In Gruppen aufgeteilt wurde dann, immer darauf achtend, dass sie Hände sauber waren und alles hygienisch ablief, in der Schulküche „losgelegt“.

Neben kalten Speisen, wie lustigen Brotgesichtern, Schlemmerquark oder Nudelsalat, lernten die Kids auch eigenständig warme Gerichte zuzubereiten. Unterstützt wurden sie dabei nicht nur von Lehrerin Juliane Schmuck, sondern auch von einer Oma und „vielen Mamas“, wie sie sagen.

„Als wir dann fit für den aid-Ernährungsführerschein waren, haben wir zuerst einen schriftlichen Test abgelegt“, informieren die Schüler. Vier Tage später ging es an den praktischen Prüfungsteil. Alle erprobten Gerichte wurden von den Kindern in Teamarbeit noch einmal zubereitet und zu einem Buffet zusammengestellt.

Jedes Kind empfing dann einen Gast, den es im frühlingshaft dekorierten Essensraum bewirten durfte. „Alle haben uns gelobt, denn es hat sehr gut geschmeckt“, so Jannis Jaroschenko, der wie seine Klassenkameraden stolz auf diesen Erfolg ist.  Und er spricht auch im Namen des Klassenteams, als er sagt: „Viele von uns haben nicht nur Lust am gesunden Essen bekommen, sondern vor allem auch daran, in der Küche selbst mit anzupacken und einfache Rezepte auch Zuhause nachzukochen.

Zum Abschluss übernachtete die Klasse in der Schulbibliothek und am nächsten Morgen erhielt jedes Kind seinen Ernährungsführerschein. Alle hatten bestanden, wobei Johanna Stark und Clara Schäfer als besondere Auszeichnung den goldenen Kochlöffel erhielten.

 


Elternbrief zu Ostern

Osterbrief.jpg


Wahlausschreibung für die Wahl der Mitglieder der Schulkonferenz

Wahlausschreiben.jpg


Elternbrief zum Befahren des Schulgeländes und der Zufahrtswege

Elternbrief Bef. Schulgel.


Elternbrief zum Jahreswechsel

Elternbrief 15 12 17.jpg


Elternbrief zur Schulorganisation im 2. Schulhalbjahr 2018/2019

Elternbrief 24 01 18-001Elternbrief 24 01 18-002


Elterninformation zum Schülertransport während des Winters

Elternbrief Winter 17


Unterrichts- und Pausenzeiten/Nachmittagsangebot

    Beginn Ende
1. Block 1. Stunde 7:50 Uhr 8:35 Uhr
  2. Stunde 8:35 Uhr 9:20 Uhr
  Große Pause 9:20 Uhr 9:40 Uhr
2. Block 3. Stunde 9:40 Uhr 10:25 Uhr
  4. Stunde 10:30 Uhr 11:15 Uhr
  2. Pause 11:15 Uhr 11:30 Uhr
3. Block 5. Stunde 11:30 Uhr 12:15 Uhr
4. Block 6. Stunde 12:15 Uhr 13:00 Uhr
5. Block   13:00 Uhr 14:40 Uhr
6. Block   14:40 Uhr 16:30/17:00 Uhr*

*nach Bedarf

————————————————————————————————————————————–

BusfahrplanSchuljahr 2016/17  Stand Juni 2017

 

 

Abfahrt zur

 

in                                                        1.                                            2. Stunde

Otterbach               Orstmitte         7:00 Uhr                               8:08 Uhr      

Hainbach                                         6:57 Uhr                               8:14 Uhr      

Elpenrod*                                       6:54 Uhr                              8:17 Uhr      

(*Ersatzhaltestelle Haingarten)

Ehringshausen       Torweg            7:03 Uhr                              8:00 Uhr

                                   Friedhofstr.     7:05 Uhr                              8:02 Uhr

                                   Gartenweg      7:07 Uhr                              8:04 Uhr

Rülfenrod                                       7:10 Uhr                              8:07 Uhr      

Nieder-GemündenKreuzung       7:14 Uhr                              8:10 Uhr

Burg-Gemünden   Schlossberg       7:21 Uhr                              8:15 Uhr

                                   Ohmstr.           7:23 Uhr                              8:17 Uhr

 

 

 

Ankunft nach der

                                                                                                                      Abfahrt Schule

                                                                                                                      14:52 Uhr

in                                           4.                    5.                    6. Std.           5.Block

Burg-Gemünden ca.        11:27            12:22            13:07             14:53

Rülfenrod ca.                     11:35                        12:30                        13:15                        15:03

Ehringshausen ca.                        11:38            12:33            13:18                        15:06

Otterbach ca.                    11:46            12:41            13:26            15:12

Hainbach ca.                      11:49            12:44            13:29                        15:15

Elpenrod*ca.                      11:52            12:47            13:32             15:18

 

 

Nach 6. Block 16:30 bzw. bei Bedarf 17:00 Uhr Abholung der Kinder hier in der Schule.

 

Ort Lindenweg 1, 35329 Gemünden (Felda) Telefon 06634 – 919 341 E-Mail poststelle@pestalozzi-grund.gemuenden.schulverwaltung.hessen.de Stunden Sekretariat: Montag 7-11.15 Uhr, Dienstag und Donnerstag 7-10.30 Uhr, Mittwoch 7-9.45 Uhr
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close